Person

Name
Mahler, Heinrich
Geburt
19.03.1885 in Kaiserslautern
Tod
Wohnort
Kaiserslautern
Beruf
Holzschuhmacher
Partei/Organisation
Funktion
Religion/Weltanschauung
evangelisch

Haft

Schutzhaft in Neustadt
15.03.1933 bis 22.03.1933
Schutzhaft (insgesamt)
Zimmer/Zelle
Krankenhausaufenthalt
Verbleib
entlassen

Quellen

Landesarchiv Speyer
Kartei; H91 5848. (Gestapo)

Dokumente

Fotos
Dateien
Presse

Weiteres

Mahler und seine Kinder verlieren noch 1933 die deutsche Staatsbürgerschaft. Als "Abkömmling eines Altelsässers" hat er nach 1918 die französische Staatsbürgerschaft angenommen mit Verlust der deutschen; 1923 wurde er wieder eingebürgert; die Einbürgerung wurde wiederrufen und Mahler wurde staatenlos. Die Kinder besaßen 1923 die doppelte Staatsbürgerschaft und wurden durch den Wiederruf der Einbürgerung zu französischen Staatsbürgern. 1940 musste Mahler nach Frankfurt übersiedeln, da er sich nicht in den linksrheinischen Gebieten aufhalten durfe.


Bitte beachten Sie die Hinweise zur Datenbank.

zurück